Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X

Unverpackt. Status: Aktiv.



Problem:

Das Hauptproblem liegt darin, dass 32% der jährlich 78 Millionen Tonnen der weltweit gebrauchten Plastikverpackungen unkontrolliert in die Umwelt gelangen. Bis zu der vollständigen Zersetzung von Plastik vergehen 350 – 400 Jahre. Unzersetztes und teilweise zersetztes Plastik / Mikroplastik (Plastikteile bis 5 mm Größe) kosten jedes Jahr zehntausenden Tieren das Leben und kann auch uns Menschen z.B. durch die Aufnahme über Lebensmittel gefährden.

Lösung:

Einen Lösungsansatz sehen wir darin, Plastikverpackungen zu vermeiden und dadurch Plastikmüll zu minimieren. Realisieren wollen wir diesen Ansatz durch einen Unverpackt-Laden in Lüneburgs Innenstadt. Hier wollen wir Lebensmittel, Haushalts-/Hygieneartikel ohne Verpackungen anbieten und in wiederverwendbaren Transportboxen / Säcken / Beuteln transportieren.

Zielgruppe:

Wunschzielgruppe langfristig

Alle Lüneburger*innen, die umweltbewusst leben, sowie alle Lüneburger*innen, die bislang noch keinen Fokus auf Umweltschutz legen, durch den Laden jedoch für das Thema sensibilisiert werden.

Zielgruppe für den Anfang

Es ist zu Anfang am aussichtsreichsten, umweltbewusste Studierende und umweltbewusste Lüneburger*innen zu erreichen und zum Einkaufen im Unverpackt-Laden zu animieren.

Geschäftsmodell:

In einem Ladengeschäft werden verpackungsfreie Produkte angeboten, so wird auf die Einwegverpackung verzichtet. Das Angebot soll soweit es geht von regionalen Lieferanten stammen. Benachteiligte Menschen werden als Arbeitskraft in dem Laden integriert.

Meilensteine:

Das Finden eines Investors und Geschäftsführers um das Konzept Unverpackt-Laden in Lüneburg zu realisieren.